Ein ganz großes Danke schön!

Alten Menschen in Afrika helfen – wir sagen Ihnen, wie das möglich ist

Allen, die uns in den vergangenen 2 Monaten so tatkräftig und großzügig bei unseren Aktionen unterstützt haben, sei an dieser Stelle herzlichst gedankt. Vom Spieleabend über Benefiz Konzert bis zu unserem ghanaischen Imbiss auf dem Internationalen Begenungsfest war es eine anstrengende, aber auch schöne Zeit. Unserem Ziel sind wir damit auch wieder ein gutes Stück näher gekommen. Derzeit warten wir auf das genaue Angebot für das Dach des Day care center.                                                                           In der Zwischenzeit war es uns möglich wieder eine ganze Menge Pflegehilfsmittel an unsere Partner zu versenden, u.a. 7 Pflegebetten und diverse Rollstühle. Weiteres Material wartet noch im Lager auf seine Versendung. Desweiteren konnten wir Kontakt knüpfen zu zwei Personen / Vereinen, die sich für die Altenpflege in Afrika, genauer Uganda engagieren. Dies sind zum einen die Hilfe für alte Menschen in Uganda, sowie das Seniorenhaus Nyumba ya Wazee, welches von Belgien aus betreut wird. Wir freuen uns über diesen Zuwachs.                                                                                                                                                         10419817_805651006113172_1694949529_n

Neuer Termin: Vielfalt! Das Bonner Kultur- und Begegnungsfest

Alten Menschen in Afrika helfen – wir sagen Ihnen, wie das möglich ist

Neuer Veranstaltungstermin:

Am 01. Juni von 11 bis 19 Uhr findet wieder das internationale Begegnungsfest statt. Diesmal unter dem Titel: Vielfalt! Das Bonner Kultur- und Begenungsfest. Wir freuen uns in diesem Jahr mit einem eigenen Stand bei dieser Veranstaltung dabei zu sein (Stand Nr.1 auf dem Münsterplatz). Wir werden dort unsere Arbeit präsentieren und ein paar kleine ghanaische Snacks, sowie Kaffee und Tee anbieten. Hier der detaillierte Flyer der Stadt Bonn mit dem Veranstaltungsprogramm: vielfalt_2014

Einladung zum 3. Spieleabend

Alten Menschen in Afrika helfen – wir sagen Ihnen, wie das möglich ist

Neuer Veranstaltungstermin:

Am 11. April ab 18:00 Uhr ist es soweit. Dann gibt es endlich wieder einen  Activity Spieleabend. Ort ist wie üblich das Heinz Dörks Haus in der Joachimstr. 10-12, Bonn

Hier die detaillierte Einladung: Einladung Spieleabend

Hier einige Bilder während des Baus:

 IMG_0349   IMG_0346  IMG_0357

Leckere Veranstaltung!

Diese Galerie enthält 7 Fotos.

Impressionen vom Benefiz Buffet April 2013 Bilder unserer symbolischen Bausteine und den Spenderfliesen Am 26. April ist es so weit: Wir starten mit einer Präsentation und einem Benefiz Buffet unsere Aktionsreihe für unser “Day Care Center”-Altentagesstätte in Wenchi BA / … Weiterlesen

Aktivitäten 2012

Dezember 2012

Impressionen vom Weihnachtsmarkt 2012

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Neueste Bilder vom Bau des Büros in Wenchi
OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

September 2012

Zeit mal wieder einen Statusbericht abzugeben: Nach der Rückkehr aus Ghana mussten wir dann doch erst einmal durchschnaufen. Sodann war zunächst mal Verwaltungsarbeit angesagt: Das erste Jahr der Vereinsaktivität war vorbei und somit war es erforderlich, die Gemeinnützigkeit für drei weitere Jahre zu erlangen. Dies ist uns Anfang Juni bescheinigt worden und damit waren wir dann wieder handlungsfähig. Am 5. Juni trugen die Kontakte zu Help Age International Früchte. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe “Die ganze Welt wird älter” konnten wir uns und unsere Arbeit in Königswinter präsentieren. Über zwei Stunden folgte eine Runde von 15 Personen unserem Vortrag. Für uns eine neue, aufregende Erfahrung. Neue Einnahmequellen konnten durch den Beitritt bei der Fundraising Plattform Boost-Project (link findet man im Impressum) und der Suchmaschine Benefind (www.benefind.de), die intern Bing benutzt, erschlossen werden. Hier kann jeder, der uns unterstützen möchte, ohne Einsatz eigener Finanzen, einen Betrag leisten. Vergangenes Wochenende nahmen wir an der Messe “Afrika ist auch in Bremen” teil, um uns auch überregional bekannt zu machen. Dies war eine schöne Veranstaltung mit vielen neuen Kontakten. Drei Schwerpunkte bestimmen das restliche Jahr. Hier vor Ort benötigen wir einen Lagerraum, da wir auch weiterhin gespendete Pflegehilfsmittel annehmen möchten. Sodann ist Christie Yeboah dabei, einen Plan für eine Altentagestätte zeichnen zu lassen. Zu guter Letzt haben wir vor, für kommendes Jahr die Durchführung einer Reise mit einer kleinen Gruppe Fachkräfte nach Ghana zu unternehmen, um pflegende und interessierte Angehörige zu schulen. Wer an einer Teilnahme interessiert ist, kann sich gerne bei uns melden.

Ostern 2012

Rechtzeitig zu Ostern sind wir wieder aus Ghana zurück. Die Anlandung unseres Containers war eine nervenaufreibende, erfahrungsreiche Angelegenheit. Gott sei Dank letztendlich erfolgreich, alles ist heil in Wenchi angekommmen, leider mussten wir aber aufgrund von Verzögerungen bedingt durch Streik der Hafenarbeiter in Belgien und Problemen mit der ghanaischen Steuernummer in Kauf nehmen, dass wir zusätzliche Lagerkosten und Miete für den Container bezahlen mussten. Glücklicherweise hatten wir ein ausreichendes finanzielles Polster und darüber hinaus konnten wir einen preiswerteren LKW für den Weitertransport finden, als jene die man uns zuerst angedient hatte, sodass dann doch noch etwas Geld für den Toilettenbau und den Pflegedienst übrig war. Mit unseren Partnern haben wir die Vergabeprozeduren der Sachspenden und die weitere Vorgehensweise in unserer Arbeit besprochen. Darüber hinaus konnten wir Gespräche mit der deutschen Botschaft, dem MP des Districts Wenchi und Help Age Ghana führen, die uns wichtige Impulse für unsere Arbeit gegeben haben. Dies gerade auch beim Thema fund raising vor Ort. Ebenso hat sich gezeigt, das wir nun doch recht bald in die Planung eines Day care Centers einsteigen sollten. Das liegt allen Beteiligten sehr am Herzen. Das Grundstück hierzu ist ja auch vorhanden. Eine weitere Erkenntnis ist, dass wir etwas für die Schulung von pflegenden Angehörigen tun müssen. Zu guter Letzt konnten wir den Bau des Büros und Lagers so weit voran treiben, das der Rohbau steht.

Impressionen der Ghanareise

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Bilder vom Container umladen in Tema Besuch bei HelpAgeGhana
OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Bei Mr. Botwe im Methodist Hospital Wenchi
OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Mit Dr. Saku von EMIL Hospital Wenchi Büro und Lagerraum

Februar 2012

So, der Container ist gepackt und auf den Weg gebracht. Vielen Dank an das Packerteam, ganz besonders an Frau Valdez und ihre Jungs von Bonner Verein ASA (Ausbildung statt Abschiebung), ohne die wir kräftemässig in arge Bedrängnis geraten wären. Die Betten waren wirklich heftig schwer. Die Finanzierung, vor allem auch des Weitertransports, ist gesichert durch zwei wirklich großartige Veranstaltungen, also unseren zweiten Activity Spieleabend und durch einen bewegenden Sonntag Nachmittag mit dem Evergreenchor. Mit etwas Glück beim Clearing in Ghana ist auch noch eine weitere Toilette drin, sowie der Start der regelmässigen Pflegebetreuung.

Impressionen von den Aktionen

013 OLYMPUS DIGITAL CAMERA DSC_0463
Spieleabend Benefizkonzert Containerbeladung

Januar 2012

Erst einmal wünsche ich allen Interessenten ein frohes und gesundes neues Jahr. Ich muss gestehen, dass der letzte Eintrag leider schon eine ganze Weile zurück liegt. Es ist tatsächlich nicht so einfach mit allen Ereignissen Schritt zu erhalten. Die letzten Monate waren in der Tat sehr tatenreich und erfolgreich in Sachen Bereitstellung der Pflegehilfsmittel und deren Versand. Es ist wirklich soweit: am 28.1. geht es los mit der Beladung. Hier wird uns der Verein ASA (Ausbildung statt Abschiebung) mit einige Helfern unterstützen. Einen Monat später geht es dann auf nach Ghana. Wie war nun der Weg dahin in den letzen Monaten: Nun kurz nach dem Deutschlandfest hatten wir die Ehre mit unserem Verein und seinem Anliegen im General-Anzeiger Bonn präsentiert zu werden. Das hat uns die Freundschaft des Regenbogenchors eingebracht, der uns mit einer schönen Spende beschenkt hat. Der erste Spielabend war zwar nicht so gut besucht wie erhofft, aber denen, die dort waren hat es soviel Spaß gemacht, das eine Wiederholung gefordert wurde. Dem Wunsch haben wir entsprochen und so findetam 20.Januar der zweite Activity Benefiz Spieleabend im Heinz Dörks Haus (18 Uhr), Joachimstr. Bonn statt. Zwei Tage danach, gibt es dann noch ein weiteres Benefiz Konzert, diesmal mit dem Evergreen Chor in St. Cyprian, Adenauerallee in Bonn. Sehr bewegend war natürlich auch unser Mitwirken auf den Weihnachtmärkten in Bonn und Godesberg. In Bonn hatten wir eine tolle Woche zusammen mit dem Partnerschaftsverein Bonn Cape Coast und ANDO, in Godesberg durften wir 2 Tage lang die Vereinshütte des  Marketing Vereins Bad Godesberg belegen. So damit wären wir grob wieder auf dem neuesten Stand. Ich möchte mich noch bei allen bedanken, die uns im vergangenen Jahr so großzügig und tatkräftig unterstützt und ihr Vertrauen in uns gesetzt haben.

Aktivitäten 2011

Oktober 2011

Das Lager mit Pflegehilfsmittel ist mittlerweile gut gefüllt. Wir müssen uns nun um die Finanzierung des Containers kümmern. Dieser soll nach heutiger Planung Ende Januar/Anfang Februar 2012 auf Reise gehen. Ein Danke Schön Schreiben an die Spender hat Frau Weiss (AWO) versand. Es ist uns gelungen, eine Schirmherrin für die Aktion Container zu gewinnen. Frau Karin Robinet von der Stiftung Bonner Altenhilfe wird uns unterstützen. Ganz herzlichen Dank an dieser Stelle. Geplant sind u.a. ein Benefiz Spieleabend am 28. Oktober 2011 (Einladungen hierzu sind bereits heraus gegeben) und ein Benfiz Konzert des Evergreen Chor am 27. November. Weitere Aktionen sind noch im Überlegung. Ein bewegendes Erlebnis war die Teilnahme am Deutschlandfest in Bonn. Zusammen mit den befreundeten Vereinen Bonn Partnerschaft Cape Coast und ANDO hatten wir drei hervoragende Tage. Vielen Dank an alle die Interesse gezeigt haben, die vielen netten Gespräche und auch die lieben Spenden, die bereits einen Grundstock für unseren Container gelegt haben. Die Pilottoilette ist fertig, inklusive Anstrich, und mit einem kleinen Fest eingeweiht worden. Fotos sind auf der nächsten Seite zu sehen (allerdings nur vom Bau, der Rest fehlt noch)

Sommer 2011

Unsere Vorstellung auf dem Markt der Möglichkeiten am 01.Juli in Bonn stößt auf großes Interesse bei den ansässigen Pflege Organisationen. Kontaktaufnahme mit der Deutschen Welle in Bonn, um Möglichkeiten der Unterstützung zu besprechen. Der Bau der Pilot Toilette wird begonnen. Wir hoffen bald einige Fotos zu bekommen. Nach Beendigung können wir dann einen ganzen Bauabschnitt angehen. Auch am Aufbau der Pflegebetreuung wird von Seiten des Wenchi Methodist Hospital intensiv gearbeitet. Hier fehlt uns allerdings immer noch ein Sponsor. Unsere Sammlungen für den Container kommen gut voran.

Spring 2011

Reise nach Ghana zur Bedarfsanalyse in Wenchi. An die 100 Personen wurden interviewt. Sehr große Unterstützung in unserer Aufbauarbeit erfahren wir durch durch den AWO Fachdienst für Migration und Integration. Gemeinsam werben wir für gebrauchte Pflege- Hilfsmittel. Außerdem bekommen wir Lagermöglichkeiten gestellt. Festlegung unserer ersten Projekte aufgrund der Ergebnisse der Ghanareise : 1. Bau von KVIT Toiletten 2. Zusammenstellung eines Containers mit Hilfsmitteln 3. Aufbau einer Pflegebetreuung 4. Langfristig Bau einer Tagespflegestation Die Spendensammlungen zu Ostern und Muttertag bringen das Kapital zum Bau einer Modell Toilette als Pilotprojekt zusammen.

Bonn, den 05.02.2012